Montag, 2. Juni 2014

Namaste und so

Yoga... ja, eigentlich könnte ich doch ins Yoga gehen. 
Nachdem ja jetzt stolzes Mitglied im Fitnessstudio bin, dachte ich, vielleicht sollte ich mich dort auch mal blicken lassen. 
Beginn doch mit was leichtem. Was, wo du dir nicht so unsportlich vorkommst. Oh, guck, da gibt es einen Yoga-Kurs, damit fängst du an.
Weil Yoga ist ja nur ein bisschen auf der Matte sitzen, tief atmen und Namaste links, Namaste rechts.
Ist es sogar - die ersten zehn Minuten. Bewusst (und laut) atmen wir nach Anleitung ("und jetzt eiiiiiinatmeeeen.... und jetzt auuuuusatmeeeeen" näselt die viel zu dünne junge Yogalehrerin) im Liegen, Sitzen, und Stehen.
Gefällt mir, könnte so weitergehen! den keich mir enthusiastisch.
Wie schon erwähnt, nach zehn Minuten ist Schluss mit lustig und es ging ans Verrenken.
"Und jetzt kommen wir in den Blitz" Wie Blitz, was Blitz? 
"Und jetzt in den Tisch" Tisch? Was ist das nun wieder für eine Position?
"Kommt nun in den herabschauenden Hund" Ah, so machen die das! Autsch, das tut ja weh!
Die Lehrerin gibt Anweisungen, alle führen sie aus und sehen dabei auch noch irgendwie entspannt aus, während ich ständig nach rechts und links blicken muss, was ich überhaupt machen soll. Um dann deprimiert zu bemerken, dass alle anderen weiter runter, weiter auseinander oder was auch immer kommen.
Und spätestens nach 30 Minuten verfluche ich mich innerlich für die Idee, mit sowas Anstrengendem wie Yoga anzufangen.
Wenigstens weiß ich jetzt, warum man während des Yogas nur an das hier und jetzt denkt: Gedanken an gestern und morgen haben keinen Platz mehr zwischen Wie machen die das? und Auaaaa, das tut weh und Jetzt nur nicht umfallen!

Fazit nach 60 Minuten: Ich komme wieder (wenn der Muskelkater kuriert ist). Das stolze Gefühl, die ganze Stunde durchgehalten zu haben und die Motivation, das nächste Mal (oder vielleicht in drei Monaten....) schon ein Stück weiter runter zu kommen.... wahrscheinlich ist das das Tolle.

With Love
Katie ♥

Kommentare:

  1. Haha, das ist so lustig! Ich habe letztens auch Yoga ausprobiert, aber nicht im Fitnessstudio, sondern nach einem Youtube-Video... die Anfänger-Kurse waren easy, weshalb ich dachte, ich mache mal die Fortgeschrittenen - tja, da saß ich auf meiner Matte und wusste nicht, was ich machen soll. Aber ich hoffe auch, dass das irgendwann klappt. :)

    Viel Erfolg weiterhin!

    Liebe Grüße

    Dana von www.howimetmyoutfit.de

    AntwortenLöschen
  2. LOL das klingt wirklich funny - Yoga wird oft unterschätzt, das habe ich auch schon am eigenem Leid erfahren :)

    Liebe Grüße aus Berlin, Aline
    http://www.fashionzauber.com/

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar♥