Samstag, 13. August 2016

Island 2016

Hallo :)

Katie und ich habe erneut eine fantastische Reise gestartet! - Diesmal hat es uns nach Island verschlagen.



"Island? Da ist es doch kalt?!" "Was wollt ihr den daaa?" - so teilten unsere Familien und Freunde unsere Vorfreude auf den spontanen Trip. Denn gebucht hatten wir alle ca. eine Woche im Voraus!

Mit Airberlin ging es für uns somit nach Reykjavik, bzw. erst zum Kevlavik Airport und anschließend nach ein paar Startschwierigkeiten (im wahrsten Sinne des Wortes - sind beide noch nie zuvor Automatik gefahren) mit unserem Mietwagen in die Hauptstadt Islands.


Zu diesem Zeitpunkt war es etwa 1 Uhr isländische Zeit und es war draußen einfach hell, was noch mehr für Verwirrung sorgte :D
Wir hatten eine Airbnb Wohnung recht günstig und super gut gelegen zuvor gebucht, denn ein"Walk in" vor Ort kann ich nicht wirklich empfehlen.

Ausgeschlafen begaben wir uns zu unserer ersten und eigentlich winzigsten "Abzocke". Wahrscheinlich war es nur der Hunger, der uns in dieses Café trieb, welches umgerechnet fast ca 18€ ein sehr spärliches Buffet anbot.  Die restlichen Tage frühstückten wir dann in unserem Apartment Toast und Nutella aus dem Supermarkt - oh und Schwarztee mit Zitrone. :)



Zur Stadt kann ich nur sagen, man kann sie wirklich gut zu Fuß durchlaufen, bzw man kommt eben überall hin :D
Die Häuser hätte Katie gerne geknuddelt, aber seht selbst auf den Bildern ;)
Generell sind wir einfach kreuz und quer gelaufen, so wie wir es in dem Moment für richtig hielten, hatten somit keinen Plan. Einfach drauf loslaufen ist wohl das beste.

Kleine Tipps habe ich dennoch.
  • Die berühmte Kirche ist von innen recht einfach, jedoch kann man für 7,50€ den Turm hinauffahren.  Ob sich das für das Geld lohnt, kann jeder selbst entscheiden ;) 
  • Shoppen konnten wir am besten die Straße entlang Richtung Kirche ( Namen leider vergessen, jedoch geht die Straße direkt auf die Kirche zu) 
  • Wenn ihr einen Betrag über 6000ISK habt, bekommt ihr "Tax back", da bekommt ihr einfach von dem Shop einen Zettel, diesen einfach ausfüllen und am Flughafen abgeben. 
  • Essen ist unglaublich teuer in Island, daher kocht in eurem Apartment einfach selbst. Wir haben uns einfach günstige Nudeln mit Tomatensauce (mit Garlic&Onion -sehr zu empfehlen!) gekauft und an zwei Tagen gekocht. Den restlichen Tag könnt ihr mit Snacks aus dem Supermarkt oder aus kleinen Restaurants/Imbissen verbringen
  • Sehr zu empfehlen ist die Noodle Station, halt ein thailändischer Nudelsuppenladen, der beste befindet sich ebenfalls in der Straße, in der ihr super shoppen könnt.
  • Leiht euch ein Auto! Wenn ihr über 18 seid und einen Führerschein besitzt, dann mietet euch ein Auto uns fahrt los! Es gibt nix besseres und ihr werdet so von der Natur fasziniert sein. Kleiner Bonus, ihr könnt überall anhalten!
Gut, wie ich ja jetzt schon in dem Punkt erwähnt habe, haben wir die nächsten Tage genutzt Island etwas zu erkunden.
Für alle die Angst haben, in einem fremden Land Auto zufahren: Kein Problem, es gibt kaum Verkehr und die Straßen sind so einfach zu fahren es ist echt ein Traum!

Tag 2:
Hier haben wir die berühmte Golden Circle Tour gemacht.
Wir haben den Nationalpark gesehen, sind weiter zum Geysir (Stokkur). Hier empfiehlt es sich den Berg dahinter zu besteigen. Der Ausblick lohnt sich!
Anschließend sind wir dann noch zu dem bekannten Wasserfall Gullfoss gefahren. Das war auch unglaublich schön!


Tag 3: 
Diesen Tag haben wir genutzt um nach Vik zu fahren. 
Natürlich haben wir nicht nur den schönen schwarzen Strand dort besichtigt, sondern sind auf dem Weg dorthin noch zu zwei Wasserfällen gefahren. Auch hier lohnt es sich wieder bei dem einen hinter den Wasserfall zu gehen (Aber vorsichtig und mit gutem Schuhwerk!) und bei dem zweiten sind wir auch hier wieder die 400 Stufen hoch um das ganze Spektakel von oben zu sehen :) Lohnt sich!
Aus Zufall sind wir noch an dem Gletscher vorbei, okay eigentlich wollten wir nur etwas essen und es nannte sich "Gletscher Cafe" :D Aber wie wir so sind , sind wir natürlich auch hier wieder bis  zum Gletscher gewandert, was ich auch wieder jedem nur empfehlen kann. Es ist Wahnsinn wie groß das ist!


Wie ihr seht sind wir von Islands Natur gepackt worden, diese hat uns einfach nur fasziniert!

Am letzen Tag sind wir noch etwas shoppen gegangen, haben unsere Nudel Suppe gegessen und sind zur Blue Lagoon gefahren. Ja, richtig im Netz sehr als "Islands touristische Schande" bla bla bla....



Uns hat das ganze Sehr gefallen, es ist wahnsinnig groß. sodass es überhaupt nicht überfüllt ist. Der Erholungsfaktor war auf jeden Fall gegeben, die Haut wird so wunderbar weich mit den Masken und das Wasser,es war einfach nur wie eine riesige Badewanne! Auch zu empfehlen ist das Dampfbad ;)
Alles im Allem ein krönendes Highlight zum Ende unserer Reise.

Unser Fazit:
Island ist traumhaft schön, die Natur wird jeden fesseln! Es gibt unendlich viel zu sehen, weshalb wir auf jeden Fall wieder kommen!
Klar ist Island sehr teuer, aber wenn man an ein paar Ecken spart (beispielsweise die Restaurants), dann geht das schon :) 
5 Tage sind etwas kurz, allerdings um mal in das Land "rein zu schnuppern" reicht es gut aus :)

Wart ihr schon mal in Island?
Was ist euer nächstes Reiseziel?

With Love & xoxo


Kommentare:

  1. oh wooow das sieht alles so gut aus und hört sich auch richtig toll an :) ich würde sehr gerne selber auch nach Island!

    Love,
    Christina ♥
    cinapeh.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Sehr interessanter Post! Ich möchte auch unbedingt mal nach Island. :)
    Darf ich fragen, wo ihr euer Auto gemietet habt und wo ihr geschlafen habt, als ihr mit dem Auto unterwegs ward?

    Liebe Grüße
    Isa

    iisabelsophie.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isa,
      danke für den Kommentar :)♥
      Wir waren nur ein paar Tage da, deswegen haben wir die ganze Zeit über in Reykjavik geschlafen. Wir haben dort in einer AirBnB-Wohnung übernachtet, welche wir mit zwei weiteren Personen geteilt haben. Hier ein Link zu der Wohnung: https://www.airbnb.at/rooms/6622741
      Wenn Katie und ich zusammen verreisen, übernachten wir immer über AirBnB. Das ist super und sehr empfehlenswert. :)

      Das Auto haben wir über ADAC CarRental gebucht, da wir beide dort Mitglied sind. Aber das Auto direkt war von Hertz. Wir waren in Finnland und das war auch darüber und sehr zu empfehlen.

      With Love & XOXO
      Vicky & Katie

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar♥